Niklas Landin ist Welthandballer 2019!

Weitere
Samstag, 18.07.2020 // 12:00 Uhr

THW-Kapitän Niklas Landin ist Welthandballer des Jahres 2019! Der 31-jährige dänische Olympiasieger und Weltmeister wurde von den Handball-Fans in aller Welt für seine grandiosen Leistungen im Dress der dänischen Nationalmannschaft und der Zebras zum herausragenden Handballer des vergangenen Jahres gewählt. "Ich bin unglaublich stolz auf diese Auszeichnung", sagte der Kieler Torhüter am Samstag. Nominiert waren neben Landin der bisher dreifache Welthandballer Mikkel Hansen, Rasmus Lauge (beide Dänemark), Luka Cindric (Kroatien) und THW-Neuzugang Sander Sagosen (Norwegen). Landin: "Mit diesem Ergebnis habe ich angesichts der großartigen Handballer, die mit mir zur Wahl standen, nicht gerechnet."

Freude auch bei Jacobsen & Oftedal

Welthandballerin 2019: Stine Bredal Oftedal

Jubel gab es auch beim ehemaligen Zebra Nikolaj Jacobsen, der zum Welttrainer 2019 gewählt wurde, und bei Stine Bredal Oftedal, Weltklasse-Rückraumspielerin und Freundin von THW-Linksaußen Rune Dahmke: Die zweifache norwegische Weltmeisterin wurde wie Niklas Landin zum ersten Mal von der Internationalen Handball Föderation (IHF)  zur Welthandballerin gekürt. Bei den Frauen-Coaches gewann Emmanuel Mayonnade, Trainer der niederländischen Nationalmannschaft.

Landin dankt Mitspielern und Fans

Herausragende Leistungen beim THW und für Dänemark: Niklas Landin

Niklas Landin erfuhr am Samstag eher auf Umwegen von seiner Wahl: "Ich habe bei Instagram gesehen, dass Rune (Dahmke, d. Red.) mich verlinkt hatte. Darüber habe ich mich gewundert - es war der erste Glückwunsch. Dann ging es im Sekundentakt rund." Die Reaktionen seien überwältigend, so Landin. "Die Wahl zum Welthandballer ist ein herausragendes Ereignis meiner Karriere. Ich möchte mich bei den Fans bedanken, die mit ihrer Stimme diese Ehre möglich gemacht haben. Und ich möchte mich bei meinen Mitspielern beim THW Kiel und in der dänischen Nationalmannschaft bedanken, ohne die dieses Jahr und die Wahl nicht möglich gewesen wären."

Herausragendes Landin-Jahr 2019

Weltmeister 2019: Niklas Landin

2019 sei ein Jahr gewesen, so der Kieler Kapitän weiter, "das man so nicht oft erlebt." In der Tat: Bei der Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark war der Kieler Keeper mit überragenden Paraden der Schlüssel zum ersten WM-Titel Dänemarks. Seine herausragenden Leistungen bei der WM wurden nicht nur mit Gold gekrönt, sondern zusätzlich auch mit der Berufung ins All-Star-Team der interkontinentalen Titelkämpfe. Zudem holte das sympathische Zebra mit dem THW Kiel im Jahr 2019 das Double aus EHF- und DHB-Pokal und bei der Vereinsweltmeisterschaft, dem IHF Super Globe, Silber.

Landin ist siebter THW-Welthandballer

Zwei Welthandballer beim THW Kiel: Domagoj Duvnjak und Niklas Landin

Das Ergebnis der Wahl sei eindeutig gewesen, unterstreicht die IHF, die in ihrer offiziellen Mitteilung von einem "Erdrutsch-Ergebnis" für Landin und Oftedal sprach. Niklas Landin setzt als Welthandballer die erfolgreiche Tradition Kieler Torhüter bei der IHF-Wahl fort: 2004 hatte Henning Fritz als erster Torhüter überhaupt diese Auszeichnung bekommen, 2008 war Thierry Omeyer zum Welthandballer gekürt worden. Landin ist jetzt das insgesamt siebte Zebra, dem die Welthandballer-Ehre im THW-Trikot zuteil wurde. Neben Fritz und Omeyer waren das Magnus Wislander (1990), erste Welthandballer aus der Handball-Bundesliga und später Weltjahrhunderthandballer, Nikola Karabatic (2007), der heutigen THW-Trainer Filip Jicha (2010) und Daniel Narcisse (2012). In der kommenden Saison werden also zwei Welthandballer als Kapitäne im Dress der Zebras auflaufen: 2013 war Domagoj Duvnjak, damals noch in Diensten des HSV, zum besten Handballer der Welt gekürt worden.