Dauerkarten-Inhaber werden zum Interesse an ÖPNV-Ticket befragt

Weitere
Donnerstag, 14.03.2019 // 10:03 Uhr

Die Sparkassen-Arena ist Kult. Die Arena mitten im Herzen der Kieler Innenstadt ist die wohl bekannteste Handball-Halle der Welt. Mehr als 200.000 Anhänger des Rekordmeisters werden auch in dieser Saison die Zebras bei ihren Heimspielen unterstützen. Allerdings bringt die zentrale Lage der Sparkassen-Arena besondere Herausforderungen mit sich - auch bei der Anreise der Handball-Fans. Mit einer Befragung seiner Dauerkarten-Inhaber beim Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig und via Online-Formular möchte der THW Kiel nun herausfinden, ob das Interesse an einem in die Dauerkarte integrierten Ticket für die ÖPNV-Nutzung bei Heimspielen besteht.

Umfrage beim Heimspiel und online

Zehn Interviewer werden die Fans vor, während und nach dem Heimspiel gegen Leipzig befragen. Zusätzlich erhalten die Dauerkarten-Inhaber eine Mail mit dem Link zur Online-Befragung. Die Beantwortung der Fragen nimmt nur einige Minuten in Anspruch. Die erhobenen Daten sind nicht personalisiert, werden selbstverständlich vertraulich behandelt und lediglich für den internen Gebrauch verwendet.  Mit den Ergebnissen der Befragung möchte der THW Kiel ein Stimmungsbild innerhalb seiner treuesten Anhängerschaft bezüglich einer Integration des ÖPNV-Tickets in die Dauerkarte erhalten. Eine Einführung dieses Zusatz-Tickets könnte nur flächendeckend geschehen, würde also vor allem alle Dauerkarten-Inhaber gleichermaßen betreffen. Wegen der Komplexität des Themas und des bereits im Mai startenden Dauerkarten-Verkaufs wäre eine Umsetzung des ÖPNV-Tickets frühestens zur Saison 2020/2021 möglich.