KN-Interview mit Kristian Kjelling: "Der Unterschied ist riesig"

EHF-Pokal
Samstag, 24.11.2018 // 12:14 Uhr

Kiel/Drammen. Er gehört zu den Stars des norwegischen Handballs. Als 21-Jähriger wechselte Kristian Kjelling (38) 2001 aus Drammen nach Spanien zu Ademar Leon und war damit einer der jüngsten Norweger, die den Sprung ins Profi-Leben schafften. 147 mal lief der Rückraumspieler für sein Nationalteam auf. Seit 2016 ist er Trainer in Drammen, wo er zuvor seine Spielerkarriere beendete. Vor dem Rückspiel im EHF-Cup gegen den THW am Sonntag (16 Uhr, siehe THW-Vorbericht) spricht er über Erlebnisse in Kiel, Ambitionen als Trainer und Herausforderungen für Handballer in Norwegen. 

"Meine Spieler können nicht vom Sport leben"

Bevor sie mit Drammen im EHF-Cup nach Kiel kamen, waren sie über zehn Jahre nicht mehr für ein Pflichtspiel in der Sparkassen-Arena. Was für Erinnerungen haben Sie an Ihren letzten Besuch?
Kristian Kjelling: Das war das Champions-League-Halbfinale 2007 mit Portland San Antonio. Aber das Rückspiel in Kiel war eines, an das ich nicht so gerne denke. Ich war verletzt, wir haben ganz knapp den Finaleinzug verpasst, Kiel holte später den Titel. Überhaupt, die ganze Zeit mit Portland war zum Vergessen. Chaotische Verhältnisse, der Verein ging pleite und ich nach Dänemark...

...und übernahmen nach Ihrer Spielerkarriere Drammen HK als Trainer. Wie unterscheidet sich die Arbeit dort von den europäischen Top-Klubs?
Der Unterschied ist riesig. Meine Spieler können nicht vom Sport leben. Dazu sind die Löhne zu niedrig. Sie arbeiten als Bänker, Elektrotechniker oder Headhunter - oder studieren. Da fehlt schon mal jemand in einem Spiel, weil er am nächsten Tag eine Prüfung schreibt. Wir trainieren selten mit dem ganzen Team. Ich versuche, halbprofessionelle Strukturen einzuführen. Das ist aber schwer, denn wenn vielversprechende Talente ein Angebot aus dem Ausland bekommen, machen sie einen Freudensprung und sind weg.

Wollen Sie langfristig in Drammen bleiben?
Ich würde gerne irgendwann einen Top-Klub übernehmen. Aber meine Kinder haben schon in Spanien, Dänemark und Norwegen gelebt. Bevor es wieder ins Ausland geht, müssen sie etwas größer sein.

In Kiel hat Ihr Team mit elf Toren verloren. Was ist die Maßgabe für das Rückspiel?
Die Frage, ob wir noch eine Chance haben, beantwortet sich von allein. Trotzdem bereiten wir uns vor wie auf jedes andere Spiel. Und dann hoffe ich, dass wir einiges an Erfahrungen für die Liga mitnehmen können.

(Von Merle Schaack, aus den Kieler Nachrichten vom 24.11.2018, Foto: Sascha Klahn)

Service: Noch Pokal-Tickets erhältlich

Für das DHB-Pokal-Spiel am Dienstag gegen die MT Melsungen gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen - unter anderem bei CITTI, in den famila-Märkten, bei den Kieler Nachrichten und im Ticketcenter der Sparkassen-Arena-, im Online-Ticketshop des THW Kiel unter www.thw-handball.de/tickets sowie unter der telefonischen Hotline 01806 / 300 234 (gebührenpflichtig: 0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) noch Tickets an 12,50 Euro. Studenten und Fans von 6 bis 16 Jahren bekommen beim Kauf einer Karte fünf Euro Rabatt.

 

Mehr zum Thema

Neuer Trainer, neue Geschäftsführung, neuer Aufsichtsrat und zwei Neuzugänge: Bei der Saisoneröffnungs-Pressekonferenz im Showroom des Mobiliätspartners Süverkrüp-Gruppe (siehe Extra-Artikel) gab es derart viele Premieren, das der ein oder andere Zuhörer schon einmal ins Trudeln geraten konnte. Gut war da, dass es auch eine Konstante auf dem Podium gab: Waldemar Bogusch, Vorstand der...

16.08.2019

Sieben Testspiele bestritt der THW Kiel in der gut vierwöchigen Vorbereitung. Sieben Siege fuhren die Zebras dabei ein - zuletzt gewannen sie am Mittwochabend beim REWE Cup gegen Paris Saint-Germain mit 34:30. "Man sollte diesen Sieg und auch den Erfolg gegen Barcelona nicht überbewerten", trat THW-Trainer Filip Jicha am Donnerstag ein wenig auf die Euphoriebremse. "Das waren zwei Tests, in denen...

15.08.2019

Direkt vor dem REWE Cup kam es zu Einschränkungen beim Ticket- und Kartenbezahl-Service in der THW-FANWELT. Grund waren Probleme beim Kieler Internet-Anbieter TNG aufgrund eines externen Cyberangriffs, die sich direkt auf die onlinebasierten Anwendungen in der THW-FANWELT und den Arena-Fanshops auswirkten. "Wir hoffen, dass TNG die Probleme schnell in den Griff bekommt, damit wir unseren Fans...

15.08.2019

Härtetest vor eigenem Publikum mit Bravour bestanden: Beim REWE Cup in der Sparkassen-Arena besiegte der THW Kiel am Mittwochabend vor der europäischen Testspiel-Rekordkulisse von 8904 Zuschauern die französische Weltklasse-Mannschaft von Paris Saint-Germain mit 34:30 (14:14). In einem hochklassigem Spiel schenkten sich beide Mannschaften lange Zeit nichts, ehe sich die Zebras in der...

14.08.2019

Viel Neues, gute Stimmung und voller Fokus auf die Saison: Vor rund 40 Journalisten haben die Verantwortlichen des THW Kiel mit der Saisoneröffnungs-Pressekonferenz im Showroom des Molbiliätspartners Süverkrüp-Gruppe die neue Spielzeit eingeläutet. Im Fokus: Chef-Trainer Filip Jicha und die Neuzugänge. "Ich freue mich, dass es bald losgeht", sagte Jicha. "Wir haben viele Spiele, sind in fünf...

13.08.2019

Der FC Barcelona ist abgehakt, da wartet auf den THW Kiel schon der nächste Hochkaräter - und das endlich in eigener Halle: Am Mittwoch erwarten die Zebras die französische Weltklasse-Mannschaft Paris Saint-Germain zum REWE Cup in der Sparkassen-Arena. Die Franzosen reisen mit ihrem kompletten Star-Ensemble an die Förde. "Das wird vor dem Pokal-Wochenende noch einmal eine echte...

12.08.2019

Die Zebras haben den Härtetest gegen den FC Barcelona mit Bravour bestanden: Bei "Helden des Handballs" in der Kölner Lanxess-Arena schlug der THW Kiel den Rekordsieger der Champions League mit 33:29 (18:13). In einer temporeichen Partie vor 8.031 Zuschauern war Hendrik Pekeler (6 Treffer) der erfolgreichste Torschütze auf Seiten der Kieler, denen nun am Mittwoch in eigener Arena ein weiterer...

11.08.2019

Der THW Kiel hat das "rheinische Doppel" mit einem Sieg beim TSV Bayer Dormagen gestartet: Einen Tag vor dem Aufeinandertreffen mit dem FC Barcelona bei "Helden des Handballs" in der Kölner Lanxess-Arena (So., 15:45 Uhr live bei sportdeutschland.tv) gewannen die Zebras beim Zweitligisten mit 40:27 (19:11). Beste Torschützen vor 1840 Zuschauern, die gemeinsam mit den "Wieseln", Vereins-Legenden und...

10.08.2019