KN-Interview mit Rene Toft: „Ich bin bereit für die Aufgabe“

Weitere

KN-Interview mit Rene Toft: "Ich bin bereit für die Aufgabe"

Oertel, Schwenker, Wislander, Lövgren, Ahlm, Jicha - nach dem Wechsel des Tschechen nach Barcelona heißt der neue Kapitän des THW Kiel René Toft Hansen (30). Bei dem gelassenen Dänen ist im Interview mit den Kieler Nachrichten vor dem Saisonauftakt von Nervosität nichts zu spüren.

Herzlichen Glückwunsch! Sie treten als Kapitän in eine Reihe mit großen Kieler Spielern. Spüren Sie auch Druck? Natürlich ist es schwer, die Fußstapfen dieser Legenden auszufüllen. Aber der Trainer vertraut mir, und ich bin bereit für diese Aufgabe. Als Abwehrchef ist meine Rolle auf dem Spielfeld ohnehin sehr groß. Jetzt wird es das Wichtigste sein, die Mannschaft zusammenzuhalten, wenn es einmal nicht läuft.
Filip Jicha ist weg – verändert sich in der Mannschaft etwas? Ja, denn jetzt müssen neue Leute schauen, dass sie Spiele entscheiden können. Das hat Filip vorher gemacht, jetzt liegt diese Verantwortung bei anderen. Bei einigen Ihrer Mitspieler wurde der Wunsch nach einer weiteren Verstärkung laut. Braucht der THW noch einen weiteren Neuzugang? Das glaube ich nicht, und abgesehen davon wäre es zu diesem Zeitpunkt auch schwierig. Ich finde, dass wir eine wirklich gute Mannschaft haben. Ich bin zufrieden und mache mir keine Sorgen. Haben sich Ihre Saisonziele durch den Weggang Jichas verändert? Nein, es bleibt dabei: Wir wollen deutscher Meister werden und die Final-Four-Turniere im DHB-Pokal und in der Champions League erreichen. In der vergangenen Saison ging der Bundesliga-Saisonauftakt in Lemgo gründlich in die Hose ... ... und darum bin ich fokussiert auf das Spiel und lasse mich von dem Spektakel in Dortmund nicht ablenken. Letzte Saison in Lemgo waren wir nicht bereit, jetzt wird hoffentlich eine andere Mannschaft auf dem Feld stehen. (Das Interview führte Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 22.08.2015)