Teil 2 des langen „Hessen-Wochenendes“: Sonntag ist die MT Melsungen zu Gast

Bundesliga

Teil 2 des langen „Hessen-Wochenendes“: Sonntag ist die MT Melsungen zu Gast

Nach dem Heimspiel gegen die HSG Wetzlar am vergangenen Donnerstag kommt am Sonntag mit der MT Melsungen der nächste Gegner aus Hessen in die Wunderino Arena. Die Zebras bauen auch in Teil zwei des langen "Hessen-Wochenendes" einmal mehr in einem schweren Spiel auf die Unterstützung von den Rängen: "Es geht jetzt um jeden Punkt, das müssen unsere Gegner auch von den Rängen spüren", sagt THW-Kapitän Patrick Wiencek. Für den spannenden Vergleich mit der MT Melsungen, der Sonntag um 16:05 Uhr angepfiffen wird, gibt es noch Eintrittskarten in der THW-FANWELT, die am Spieltag ab 13 Uhr geöffnet haben wird, und unter www.thw-tickets.de. 

Melsunger Auswärtsstärke

"Das wird ein extrem wichtiges und extrem schweres Spiel für uns", blickt Kiels Torwart Niklas Landin im Arena-Magazin "ZEBRA" voraus auf den Sonntag,und ergänzt: "Melsungen ist immer ein richtig gefährlicher Gegner, bei dem man nie zu einhundert Prozent weiß, was da kommt", so die Einschätzung des Dänen, "Die MT hat eine top, top Mannschaft, die jedes Team in der Liga schlagen könnte - auch auswärts." Tatsächlich: 14 von ihren insgesamt 29 Punkten holte die MT in fremden Hallen und belegt damit Rang sechs in der Auswärts-Wertung. In der Gesamttabelle dagegen steht das Team von Trainer Roberto Garcia Parrondo auf Platz acht. 

Neu-Trainer Parrondo weiß, wie es geht

Die Gäste feiern in dieser Saison ihre Volljährigkeit in der Beletage des Handballs: Seit 18 Jahren gehören die Nordhessen zur stärksten Liga der Welt, ihr bestes Resultat bisher: Platz vier, damals noch unter Trainer Michael Roth. Nach dessen Demission agiert mit Roberto García Parrondo inzwischen der dritte Coach bei den Nordhessen. Parrondo soll mit seiner akribischen Arbeit den Erfolg zur MT Melsungen bringen, denn der Spanier weiß, wie es geht: Nachdem er als Rechtsaußen bei Ciudad Real selbst zweimal den Champions-League-Sieg feierte, gelang Parrondo 2019 auch als Trainer von RK Vardar Skopje im EHF Final4 der europäischen Königsklasse ein wahrer Husarenstreich: Im Endspiel siegte er mit den Nordmazedoniern um den ehemaligen THW-Akteur Christian Dissinger gegen Telekom Veszprem mit 27:24 und ließ damit die handballverrückte Stadt beben.

Melsungen schraubt am Team der Zukunft 

Parrondo soll der MT Melsungen, deren Saison auch aktuell wieder einer Achterbahnfahrt glich, Konstanz bringen. Dafür baut sich der Spanier jetzt seine Mannschaft zusammen - ein Umbruch, der nicht ohne namhafte Abgänge vonstatten geht: Neben dem langjährigen Nationaltorhüter Silvio Heinevetter müssen die Fans an der Fulda auch Michael Allendorf verabschieden, der in die MT-Geschäftsstelle wechselt. Liga-Oldie Alexander Petersson zieht es zurück nach Island, für Tobias Reichmann ist indes noch kein neues Ziel bekannt. Allenfalls als Zuschauer in Kiel dabei ist Timo Kastening nach seinem Kreuzbandriss. Eine weitere ziemlich lange Leidensgeschichte muss derzeit auch Abwehrhüne Finn Lemke erdulden, der sich Ende September eine Sprunggelenksblessur zuzog und seither mehrfach operiert wurde. Um die entstandenen Lücken zu stopfen, setzen die Nordhessen neben teuren Transfers inzwischen auch auf die Jugend. Die schon Bundesliga-erprobten Manuel Hörr, Julian Fuchs und Ben Beekmann werden als "Generation Zukunft" mehr und mehr an neue Aufgaben herangeführt.

Noch Tickets erhältlich

Der THW Kiel, sagt Niklas Landin, gehe mit einer gehörigen Portion Respekt in die Partie am Sonntag, die live bei Sky zu sehen sein wird. "Sie reisen mit einer erfahrenen Mannschaft an, in der beinahe jeder schon Nationalmannschaft gespielt hat." Deshalb freut sich auch Landin auf eine großartige Kulisse am Sonntag: "Ab jetzt ist ja jedes Spiel von uns beinahe ein Endspiel." Für die Begegnung, die um 16:05 Uhr von Martin Thöne und Marijo Zupanovic angepfiffen wird, gibt es in der THW-FANWELT, die auch am Sonntag von 13 Uhr bis zum Anpfiff die Tageskasse öffnet, und im Internet unter www.thw-tickets.de noch Eintrittskarten. Auf geht's in die Wunderino Arena, Kiel!

Service-Hinweis für Zuschauer

Am Sonntag ist viel los in der Kieler Innenstadt: Der große Flohmarkt in der Holstenstraße wird zahlreiche Besucher anziehen. Dementsprechend schwierig könnte die Parkplatz-Situation auf den "gewohnten" Flächen werden, weswegen eine rechtzeitige Anreise empfohlen wird. Das Parkhaus unter dem Europaplatz ist weiterhin gesperrt, das Arena-Parkhaus steht bei Heimspielen des THW Kiel nicht als öffentliche Fläche zur Verfügung. Eine bequeme, erreichbare Alternative stellt unter anderem das neue ZOB-Parkhaus dar. Weitere mehr als 4000 Parkplätze stehen in Arena-Nähe zur Verfügung, unter anderem 540 im neuen ZOB-Parkhaus, 450 im Förde-Parkhaus (Zufahrt über Kai- und Hafenstraße, ca 15 Gehminuten), 332 im Parkhaus Holstenstraße II (ca. 15 Gehminuten) und 570 im Altstadt-Parkhaus (Flämische Straße, ca. 15 Minuten). Einen aktuelle Anzeige, wo noch freie Plätze für das Auto zu finden sind, bietet die Landeshauptstadt Kiel mit dem Parkleit-System und auf ihrer Homepage. Anwohner-Parkplätze sind unbedingt für die berechtigten Personen freizuhalten! Wer bequem mit dem Rad zur Wunderino Arena kommt, kann auf dem Exerzierplatz das Fahrrad an einem der 60 "Kieler Bügel" anschließen. Vom Kieler Hauptbahnhof sind es zu Fuß nur rund 15 Minuten zum Handball-Tempel.