Andreas Wolff zum „Handballer des Jahres“ gewählt

Weitere

Andreas Wolff zum "Handballer des Jahres" gewählt

Titel verteidigt: Mit großem Vorsprung wurde Europameister Andreas Wolff von den Lesern der "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" 2016 gewählt. Auch im Vorjahr war diese Ehre dem THW- und Nationalmannschafts-Torhüter zuteil geworden. Wolff setzte sich bei der Abstimmung mit 6452 Punkten gegen DHB-Kapitän Uwe Gensheimer (3454) vor dem Schweizer Mittelmann der Rhein-Neckar Löwen, Andy Schmid (2088), durch. Bei den Frauen siegte Spielmacherin Anna Loerper.

In der seit 1978 jährlich durchgeführten Fan-Wahl des Fachmagazins "Handballwoche" erhielten Wolff und Loerper wie schon im Vorjahr die meisten Stimmen. Das sei eine tolle Auszeichnung, die ihn sehr ehre, sagte Wolff. "Und sie ist auch ein kleines Trostpflaster für die verkorkste WM in Frankreich, die für uns viel zu schnell aufgehört hat." Trotz einer starken Leistung des 25 Jahre alten Torhüters vom THW Kiel waren die Bad Boys im Achtelfinale an Katar gescheitert. Ausschlaggebend für seine erneute Wahl waren wohl seine teils überragenden Auftritte bei der erfolgreichen EM 2016, beim THW Kiel sowie beim Gewinn der Olympia-Bronzemedaille in Rio de Janeiro im Sommer. Zweite bei den Frauen wurde die Dortmunder Torhüterin Clara Woltering (4730) vor Anne Hubinger (2046) vom HC Leizpig.