Zebrasprotten gehen im „eigenen Fanbus“ auf Tour

Weitere

Zebrasprotten gehen im "eigenen Fanbus" auf Tour

Die Mitglieder des THW-Fanclubs "Kieler Zebrasprotten von 1989 e.V." gehören zu den reisefreudigsten Fans der DKB Handball-Bundesliga: Ab Februar wird man auf den Straßen und Autobahnen sofort erkennen, wenn die "Zebrasprotten" zur Unterstützung des Rekordmeisters auf Auswärtsfahrt sind. Die treuen THW-Fans sind dann in einem modernen Reisebus im eigenen Fanclub-Design unterwegs.

"Weithin als THW-Fans zu erkennen"

"Es ist toll, dass wir jetzt in einem 'eigenen' Bus weithin als THW-Fans auf Auswärtstour erkennbar sind", sagt Volker Lorenzen, Vorsitzender des 1989 gegründeten Fanclubs "Kieler Zebrasprotten". "Uns ist die Unterstützung unserer Mannschaft auch auswärts wichtig. Jetzt kann jeder sehen, wenn wir auf dem Weg sind, um unseren Jungs in fremden Hallen zu helfen. Darauf sind wir schon stolz." Die Idee, mit einem "eigenen Bus" die Auswärtsfahrten zu bestreiten, gebe es schon seit vielen Jahren, erinnert sich Birgit Steffen, die die eigenständig geplanten Touren der "Kieler Zebrasprotten" organisiert: "Jetzt haben wir es endlich geschafft, uns diesen Traum zu erfüllen."

"star Fan-Liner" mit großen Fanclub-Logos

Mit dem Busunternehmen "SE-Reisen" habe der Fanclub einen Partner gefunden, dessen Herz ebenfalls laut für die "Zebras" schlägt. Mit Unterstützung des THW-Partners "star" wurde der "star Fan-Liner" im "Zebrasprotten"-Design gestaltet. In Schwarz-Weiß, mit großem Clublogo auf den Seitenflächen und auf der Rückseite des Busses mit seinen 50 Sitzen. "Wir dürften einer der ersten Fanclubs sein, der mit einem 'eigenen' Bus Auswärtsfahrten bestreitet und außerhalb dieser Touren in ganz Europa Werbung für die 'Zebrasprotten', den THW Kiel und den Handball macht", sagt Birgit Steffen. 

Noch drei Touren in 2016

In dieser Saison begleiteten die "Zebrasprotten" den THW Kiel unter anderem zu den Auswärtsspielen ins über 700 Kilometer entfernte Nürnberg und an einem Mittwochabend ins über 300 Kilometer entfernte Minden. In diesem Jahr sind noch Touren nach Flensburg, Melsungen und Gummersbach geplant. Nach der WM-Pause werden die "THW-Fans on Tour" erstmals im "star-Fanliner" auf Auswärtsfahrt gehen.