Filip Jicha ist "Trainer der Saison"

Bundesliga
Freitag, 29.05.2020 // 13:55 Uhr

Die Trainer und Geschäftsführer der LIQUI MOLY HBL haben Filip Jicha zum "Trainer der Saison" 2019/20 gewählt. Der 38-jährige Tscheche führte den THW Kiel in seiner Premierensaison als Chefcoach zur ersten Deutschen Meisterschaft seit fünf Jahren und in das "REWE Final4", zudem holten die Kieler unter Jichas Ägide als erste deutsche Mannschaft überhaupt den Gruppensieg in der Königsklasse.

Jicha erster "Trainer der Saison" mit MVP-Vergangenheit

Große Ehre für Filip Jicha: Mit großem Vorsprung haben ihn seine Trainerkollegen sowie die Geschäftsführer der 18 Erstligavereine zum besten Trainer der Saison 2019/20 gewählt. Der Welthandballer von 2010 folgt damit auf Alfred Gislason, dem er in der vergangenen Saison noch als Co-Trainer zur Seite stand. Zudem ist er der erste Akteur, dem das Kunststück gelang, sowohl "MVP" (2010) als auch "Trainer der Saison" in der "stärksten Liga der Welt" zu werden.
Von 2007 bis 2015 war der Tscheche bei den Zebras als Spieler aktiv, gewann in dieser Zeit sämtliche Trophäen und verabschiedete sich in seiner letzten Saison als deutscher Meister. 2018 kehrte Jicha als Gislasons Co-Trainer zurück, übernahm vor der Saison 2019/20 den Cheftrainerposten und holte nun direkt die erste Meisterschaft seit seinem Abschied vor fünf Jahren. Außerdem führte er den Rekordmeister sowohl im DHB-Pokal wie auch in der EHF Champions League in das Final4. Diese Erfolge quittierten die Trainer und Geschäftsführer nun mit der Auszeichnung zum "Trainer der Saison".

(Pressemitteilung der LIQUI MOLY HBL vom 29.5.2020)

Überraschter Filip Jicha

Filip Jicha hat die Wahl zum "Trainer der Saison" 2019/2020 "wirklich überrascht. Damit war nicht zu rechnen, und die große Anerkennung der Kollegen und Geschäftsführer schmeichelt mir. Das Lob und der Dank gehören aber dem gesamten THW Kiel und meiner Mannschaft, ohne die diese persönliche Auszeichnung nicht möglich gewesen wäre. Die größte Bedeutung hat für mich aber weiterhin die tatsächliche Arbeit mit meinen Spielern."

Schiedsrichter der Saison: Geipel/Helbig

Auch die "Schiedsrichter der Saison" stehen fest: Hier werden Lars Geipel und Marcus Helbig ausgezeichnet. Sie lagen in der Abstimmung knapp vor den letztjährigen Titelträgern Robert Schulze und Tobias Tönnies. Das erfahrene internationale Gespann gehört seit Jahren zu den besten Duos der Welt und war bereits bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und in der Champions League aktiv. Doch auch national haben sie einige Topevents und Spiele geleitet und wurden letztmals in der Saison 2016/17 als bestes Schiedsrichtergespann der "stärksten Liga der Welt" ausgezeichnet. Erstmals zusammen auf der Platte stand das Duo 1993, nur sieben Jahre später leiteten Geipel und Helbig in der Saison 2000/2001 ihre erste Bundesligapartie. Begegnet sind sie sich aber schon Anfang der 90er Jahre, damals traten sie sogar als Spieler gegeneinander an. Geipel im Trikot von HC Einheit Halle/Saale, Helbig für die TSG Halle/Neustadt. Insgesamt haben die "Schiedsrichter der Saison" 2019/2020 schon über 1.000 Partien zusammen geleitet.