Podcast-Sonderfolge zum REWE Final4 mit Steffen Weinhold: „Die Vorfreude ist riesig“

DHB-Pokal

Podcast-Sonderfolge zum REWE Final4 mit Steffen Weinhold: „Die Vorfreude ist riesig“

Jeden zweiten Freitag rocken der Rekordmeister THW Kiel und RADIO BOB! gemeinsam im Handball-Podcast des Senders: "Auf der Platte - der THW Kiel-Podcast". In der neuen Spezialfolge, die heute unter anderem bei www.radiobob.de/thw-kiel erschienen ist, sprechen THW-Hallensprecher Maschine und BOB-Moderatorin und THW-Reporterin Laura Schallenberg mit ihrem Gast Steffen Weinhold über das große REWE Final4 in Hamburg, worauf sich die Mannschaft freut und ob die Neuauflage des letztjährigen Halbfinals eine Revanche für die Zebras werden wird.

"So ein gewisser Grad an Aufregung ist wichtig"

Im vergangenen Jahr schied der THW Kiel nach einer überraschenden Niederlage gegen den TVB Lemgo Lippe im Halbfinale aus dem Rennen um den DHB-Pokal aus. In diesem Jahr starten die Zebras einen neuen Anlauf. Trotz seiner jahrelangen Erfahrung in der Nationalmannschaft und mit dem THW Kiel ist Steffen Weinhold, die Nummer 13 auf der Platte, vor dem großen Spiel am Samstag immer noch aufgeregt. "So ein gewisser Grad an Aufregung ist auch wichtig und gut. Und den hat man schon noch. Natürlich hat man den ein bisschen unterschiedlich, je nachdem, welche Spiele das sind. Aber jetzt beim REWE Final4 ist es schon so, dass wir uns alle enorm drauf freuen. Wir hatten eine sehr lange Zeit ohne Zuschauer oder mit beschränkten Zuschauerzahlen. Jetzt in Hamburg zu sein, mit diesen vier Fanlagern, das alles so erleben zu können, ist für alle, unabhängig vom Ergebnis, etwas sehr Besonderes. Alle freuen sich darauf", verrät der Rückraumspieler.

 

"Das ist jetzt unser Halbfinale"

Trotz der bitteren Pleite im vergangenen Jahr ist das die Neuauflage des letztjährigen Halbfinals keine Revanche für die Zebras, meint Weinhold: "Das war schon schwierig, diese Niederlage zu verdauen, weil wir im Spielverlauf die ersten 35-40 Minuten gut gespielt haben und dann 20 Minuten hatten, die uns so nicht passieren dürfen. Und die dann auch noch eine lange Zeit danach sehr wehgetan haben. Aber ich glaube nicht, dass wir jetzt an eine Revanche denken. Wir bereiten uns jetzt ganz normal darauf vor. Das ist jetzt unser Halbfinale, und wir wollen dieses Halbfinale mit und für unsere #weissewand natürlich gewinnen. Da spielt das, was vor einem Jahr war, gar keine so große Rolle", erklärt Steffen Weinhold.

Podcast-Sonderfolge jetzt anhören!

Wie der Spieltag für die Jungs aussehen wird, wie Steffen den TVB Lemgo Lippe als Gegner einschätzt und Weinholds Prognose für das Finale gibt es in der neuen Sonderfolge von "Auf der Platte - der THW Kiel-Podcast" bei RADIO BOB! auf radiobob.de und in der myBOB-App.