LIQUI MOLY HBL und EHF terminieren THW-Partien: THW muss Sonntag gegen den SCM spielen

Bundesliga
Donnerstag, 18.02.2021 // 09:25 Uhr

Die Europäische Handball Föderation (EHF) hat zwei Nachholspiele des THW Kiel in der EHF Champions League terminiert. Und auch der Spielplan der Zebras in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga im März konkretisiert sich. Die Entscheidung, dass die Zebras am Sonntag, und damit nur einen Tag nach der Rückkehr aus der Quarantäne, ihre Partie gegen den SC Magdeburg austragen müssen, sorgt allerdings für Unverständnis bei den Kielern.

Kaum Vorbereitung vor dem Bundesliga-Spiel

Bis zuletzt hatten die Kieler versucht, eine Möglichkeit zu finden, um unter Quarantäne-Bedingungen am Donnerstag und Freitag gemeinsam trainieren zu können. Dies wäre für eine halbwegs gute Vorbereitung, insbesondere zur Minimierung der Verletzungsgefahr, auf das Bundesliga-Spiel nötig gewesen. "Die aktuelle Landesverordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sieht so genannte Quarantäne-Ersatzmaßnahmen für Berufssportler aber nicht vor", erklärt THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi. Deshalb dürfe die Mannschaft erst am Samstag wieder ins Training einsteigen. Daraufhin habe man die Liga um eine Spielverlegung gebeten. "Die HBL-Regularien besagen, dass ein Spiel nur dann verschoben werden kann, wenn mehr als die Hälfte der Mannschaft wegen einer Quarantäne oder aufgrund von Verletzungen nicht zur Verfügung steht", führt Szilagyi aus."Es ist im Hinblick auf die Gesundheit der Spieler aber bedenklich, nach 14 Tagen Quarantäne und nur einer gemeinsamen Trainingseinheit in der Halle zu einem Bundesligaspiel antreten zu müssen. Die Jungs haben zwei Wochen lang nur im Wohnzimmer trainiert, durften nicht laufen gehen oder konnten auch nur einen Ball werfen. Da fehlt mir bei der Entscheidung, einer Verlegung nicht zuzustimmen, die Verhältnismäßigkeit und das Fingerspitzengefühl."  Als Alternative habe nur ein Punktverlust am grünen Tisch im Raum gestanden, berichtet Szilagyi weiter. Am Donnerstagnachmittag habe man darüber die Mannschaft in einer Videokonferenz informiert. "Viele Spieler haben ihre Bedenken geäußert. Aber ausnahmslos jeder unserer Spieler hat sich dagegen ausgesprochen, die Punkte kampflos herzuschenken. Das zeigt einmal mehr die überragende Einstellung unserer Mannschaft."    

Noch vier weitere Spiele im Februar

Kernig geht es weiter - der Super-Februar, der den Zebras eigentlich ins Haus stand, nimmt nach der 14-tägigen Quarantäne der Mannschaft zwar verspätet, aber doch mit Wucht Fahrt auf und geht nahtlos in einen Super-März über. Die Nachhol-Partie in der EHF Champions League gegen Aalborg Handbold wird am kommenden Dienstag, 23. Februar, um 20:45 Uhr ausgetragen. Zwei Tage später sind die Kieler in der Königsklasse im südfranzösischen Nantes gefordert: Anwurf zur richtungsweisenden Partie beim direkten Verfolger HBC, der jüngst in Barcelona unglücklich 29:30 verlor, ist um 18:45 Uhr. Beide Spiele werden live beim Streamingdienst DAZN zu sehen sein. Nach der Rückkehr aus Frankreich ist dann vor der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga: Am Sonntag, 28.2., bestreiten die Zebras um 13:30 Uhr in der Wunderino Arena das nächste Spitzenspiel: Zu Gast sind dann die Füchse Berlin, Sky überträgt live aus der Landeshauptstadt.

Vier Heimspiele in sechs Tagen

Es folgt der März-Start, der bis zum Nationalmannschafts-Lehrgang am 8. März noch einiges an Herausforderungen für den amtierenden Champions-League-Sieger bereithält. Am Dienstag, 2. März wird das Nachhol-Heimspiel gegen Celje Pivovarna Lasko (20:45 Uhr) angepfiffen. Die ursprünglich am 3. März vorgesehene Königsklassen-Partie gegen RK Zagreb rückt dafür einen Tag weiter im Kalender. Neue Anwurfzeit ist am Donnerstag, 4. März, um 17 Uhr (beide Spiele live bei DAZN). Das vierte Heimspiel innerhalb von sechs Tagen gehört dann wieder der stärksten Liga der Welt: Am Samstag, 6. März, ist um 20:30 Uhr die HSG Nordhorn-Lingen zu Gast in Kiel. 

Weitere März-Partien terminiert

Auch der Kieler Spielplan nach der Nationalmannschafts-"Pause" mit EM- und Olympia-Qualifikationsspielen nimmt erste Formen an: Am 17. März müssen die Kieler zum HSC 2000 Coburg reisen, Anwurf ist um 18 Uhr. Sky überträgt diese Partie genauso live wie das Heimspiel drei Tage später gegen die HSG Wetzlar, in dem die Zebras Revanche nehmen wollen für die deutliche Klatsche im Hinspiel. Anwurf in der Wunderino Arena ist am Samstag, 20. März, um 20:30 Uhr. Eine Woche später ist dann das Derby in Flensburg geplant, das auch live im Free-TV zu sehen sein soll. Endlich geht's weiter, Kiel! 

Jetzt kostenlosen THW-Kiel-Kalender abonnieren

Alle Pflichtspieltermine des THW Kiel als Terminserie für iPhone, iPad, Google Calendar, Outlook, Android und Co. - Änderungen im Spielplan werden automatisch im abonnierten Kalender aktualisiert! Der Import des calovo-Kalenders ist absolut kostenfrei und es wird keine Software oder App für den Import der Termine benötigt: Hier geht's zum Calovo-Pflichtspiel-Kalender!

Unterstützung für die Zebras: Euer Fan-Foto

Sicher Dir jetzt deine Champions-League-Sieger 2020-Fan-Pappe!

Auch in Zeiten von Geisterspielen können die THW-Fans ihre Mannschaft und den THW Kiel unterstützen: Mit einem Fan-Foto aus festem Pappkarton kann jeder schwarz-weiße Anhänger zumindest optisch in der Wunderino Arena dabei sein, so für eine #weisseWand sorgen und den Rekordmeister in dieser für alle schwierigen Ausnahmesituation auch finanziell unterstützen! Und das beste: Wenn die Aktion beendet ist, kann sich jeder sein großes Papp-Foto mit nach Hause nehmen! Alle Infos zu der Aktion, die bei den Spielern des Rekordmeisters einen überragenden Anklang findet und jetzt auch mit einer persönlichen, einzigartigen Erinnerung an den Champions-League-Sieg verknüpft werden kann, gibt's in diesem Artikel