Hundert Mal neun Quadratmeter „Zebra“-Erlebnis

Weitere

Hundert Mal neun Quadratmeter "Zebra"-Erlebnis

Seit Anfang Februar haben Steffen Weinhold, Domagoj Duvnjak, Filip Jicha und Alfred Gislason die Sparkassen-Arena und viele weitere Orte in Kiel und Umgebung fest im Blick: Auf rund einhundert Plakaten machen die vier "Zebras" Lust auf das Heim-Erlebnis THW Kiel.

Großplakate an markanten Stellen

Groß sind sie alle, die Handballer und der Trainer des THW Kiel. Doch jetzt gibt es vier von ihnen sogar in Über-Lebensgröße: Seit Anfang Februar bringen Nationalspieler Steffen Weinhold, Welthandballer Domagoj Duvnjak, Kapitän Filip Jicha und Meistertrainer Alfred Gislason ihre Begeisterung für den THW Kiel auf rund neun Quadratmeter großen Plakaten zum Ausdruck. Rund einhundert Mal sind oder waren die vier "Zebras" auf neun Quadratmetern an markanten Stellen in Kiel, Eckernförde, Neumünster, Plön, Preetz, Rendsburg und Schwentinental zu sehen. 

Ziel: Sichtbarer werden

"Wir wollen als THW Kiel in der Region und darüber hinaus sichtbarer werden", beschreibt Geschäftsführer Thorsten Storm eines der Ziele der Großplakat-Kampagne, die der THW Kiel in Kooperation mit der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH gestartet hat. Neben den Großplakaten wirbt der THW Kiel seit Dezember auch auf rund einhundert Din-A-3-Plakaten, die von Mitgliedern der beiden THW-Fanclubs "Schwarz-Weiß" und "Zebrasprotten" verteilt worden sind, und mit Handzetteln für einen Besuch der Heimspiele. Thorsten Storm: "Die Plakate waren ein erster Schritt. Wir müssen in Zukunft noch mehr Menschen außerhalb Kiels bis hinauf nach Dänemark deutlich machen, dass sie dieses tolle Team in der Kathedrale des Handballs durchaus sehen können."