Einlass beim THW Kiel nur noch nach 2G-Regel

Weitere
Montag, 22.11.2021 // 11:07 Uhr

Mit dem Inkrafttreten der neuen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Schleswig-Holstein kehrt der THW Kiel ab sofort bei seinen Heimspielen zurück zur 2G-Regelung. Bereits zum Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den SC DHfK Leipzig (16 Uhr, Tickets) erhalten demnach nur noch vollständig Geimpfte und Genesene mit offiziellem Nachweis Zutritt zur Wunderino Arena. 

Ausnahmen für Kinder und Jugendliche

Gegen Vorlage des Tickets und des Nachweises des Impfschutzes (z.B. CovPass-App, Corona-Warn-App, Impfausweis) oder Genesenen-Status sowie eines Lichtbild-Ausweises zur Identifikation können vollständig Geimpfte und Genesene auch künftig den THW Kiel bei seinen Heimspielen live unterstützen. Eine Ausnahme gilt für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren: Diese können die Spiele weiterhin verfolgen, wenn sie einen tagesaktuellen, negativen Test einer anerkannten Teststation beim Einlass vorzeigen können. Anerkannte Teststationen in ganz Schleswig-Holstein findet man auf dieser Übersicht des Landes. Kinder unter sechs Jahren benötigen diesen Test nicht. Der so genannte Schul-Test ist für den Einlass in die Wunderino Arena nicht ausreichend, auch Selbsttests werden nicht anerkannt.  

 

Maskenpflicht in der Arena

Die 2G-Regel gilt bis auf weiteres und solange die landesweite Hospitalisierungsrate einen Wert von 6 nicht überschreitet. Übersteigt diese den Richtwert, könnte das Land mit einem Beschluss die 2G-Plus-Regelung nach dem Bundes-Infektionsschutzgesetz einführen, bei der zusätzlich zur vollständigen Impfung oder Genesung ein tagesaktueller Schnelltest erforderlich werden würde. Sollte dies nötig werden, wird der THW Kiel gesondert darüber informieren. Weiterhin gilt bei den Heimspielen des THW Kiel in der Wunderino Arena die Pflicht, eine medizinische oder eine FFP2-Maske zu tragen (siehe Extra-Bericht). Kinder unter drei Jahren benötigen keine Maske, weitere Ausnahmen können allerdings nicht gemacht werden.