Linkshänder Sven Ehrig bleibt beim THW Kiel

Weitere
Dienstag, 23.06.2020 // 10:50 Uhr

Linkshänder Sven Ehrig bleibt ein Teil der Zebraherde: Der Handball-Rekordmeister THW Kiel stattet den 19-jährigen Jugend-Nationalspieler mit einem Vertrag für die kommenden zwei Saisons aus. Der gebürtige Kieler kann sowohl auf Rechtsaußen als auch im rechten Rückraum eingesetzt werden.

Szilagyi: "Sven hat sich diese Chance verdient"

"Wir wollen Sven kontinuierlich an die Mannschaft heranführen, zudem kann er uns zunächst punktuell durch die Entlastung unserer Linkshänder helfen", erläutert THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi und fügt an: "Sven hat sich mit seinem Trainingseinsatz und seinen Leistungen empfohlen und diese Chance verdient."

"Jedes Kieler Kind träumt davon, für den THW Kiel spielen zu dürfen. Für mich sind die Erfahrungen, die ich in der vergangenen Saison sammeln durfte, ein großer Ansporn, noch härter an mir zu arbeiten. Ich habe das Ziel, dass ich der Mannschaft helfen kann, wenn ich gebraucht werde", sagt Sven Ehrig. 

Zur Person: Sven Ehrig

Der 1,97 Meter große Ehrig wechselte 2014 von der HSG Mönkeberg-Schönkirchen in den Nachwuchs-Leistungsbereich des THW Kiel, bei dem er unter anderem vom heutigen THW-Co-Trainer Christian Sprenger trainiert wurde und sich zum Jugend-Nationalspieler entwickelte. Beim THW-Kooperationspartner TSV Altenholz machte Sven Ehrig dann seine ersten erfolgreichen Schritte im Herrenbereich. Mit einem Zweitspielrecht ausgestattet bestritt der gebürtige Kieler in der vergangenen Saison bei den Zebras drei Bundesliga-Partien.