Topspiel am Donnerstag: THW Kiel empfängt die MT Melsungen

Bundesliga
Dienstag, 29.10.2019 // 08:16 Uhr

Die LIQUI MOLY Handball-Bundesliga ist nach der Nationalmannschafts-Pause wieder zurück - und startet am Donnerstag gleich mit einem Spitzenspiel in der Kieler Sparkassen-Arena durch. Vierter gegen Dritter, THW Kiel gegen die MT Melsungen: Die Nordhessen sind mit sechs Siegen in Folge genau wie die in der Liga fünf Mal in Serie siegreichen Zebras die "Mannschaft der Stunde". Mit einem Erfolg im direkten Duell wollen die Kieler in der Tabelle an der MT vorbeiziehen. "Das wird ein richtig schweres Spiel", ahnt THW-Linksaußen Magnus Landin. "Melsungen wird mit viel Selbstbewusstsein antreten, aber das haben wir auch." Anwurf ist um 19 Uhr, Sky überträgt live aus der Arena. Noch gibt es einige Tickets für die Begegnung, diese sind unter anderem in der THW-FANWELT und im Online-Ticketshop des THW Kiel erhältlich. Landin: "Wir freuen uns, endlich wieder ein Heimspiel zu haben!"

Melsungen bläst zum Angriff

Trainer Heiko Grimm bläst mit der MT zur Attacke

Alles auf Angriff: Die MT Melsungen hat sich in der Vergangenheit langsam an die oberen Tabellenregionen herangepirscht. Jetzt sollen die Früchte der harten Aufbauarbeit geerntet werden. Dafür wurde die Mannschaft von Trainer Heiko Grimm einmal mehr prominent verstärkt - und erhält nach und nach immer wieder neue spielerische Spritzen. Dafür nehmen die Nordhessen eine Menge Geld in die Hand und sorgen immer wieder für Aufsehen. Denn aus dem deutschen Europameisterschaftsteam von 2016 spielen mit Julius Kühn, Finn Lemke, Tobias Reichmann und Kai Häfner mittlerweile schon vier Titelträger bei der MT. Im kommenden Jahr stößt noch Torhüter Silvio Heinevetter (derzeit Füchse Berlin) hinzu. Außerdem kommt mit Timo Kastening von der TSV Hannover-Burgdorf eines der größten deutschen Talente auf der Außenposition. Kastening, längst ebenfalls Nationalspieler, ist ein neues, junges Mosaiksteinchen auf dem Weg, den die MT mit großen Investitionen seit einigen Jahren geht: Die "MT Deutschland" nimmt immer mehr Konturen an, für Topspieler ist die Kleinstadt Melsungen mit ihren rund 13.700 Einwohnern längst eine gute Adresse. "Die MT hat die Mittel, die spielerische Qualität und den Kader, um an der Spitze mitzumischen", sagt THW-Trainer Filip Jicha.

Mannschaft der Stunde

Bisher bester Torschütze: Julius Kühn

15 Jahre spielen die Hessen inzwischen in der Bundesliga. Das beste Ergebnis war Platz vier in der Spielzeit 2015/16. Nach Rang fünf im Vorjahr will der ehemalige THW-Rechtsaußen Tobias Reichmann auf jeden Fall mehr: "Wir müssen mindestens um Rang 3 mitspielen", gab er vor der Saison das Ziel preis. Diesen Platz hat der Club zurzeit inne und liegt damit sogar vor dem THW Kiel. Einen großen Anteil daran hat eben dieser Reichmann, der mit 36 Treffern nach Häfner (54) und Kühn (34) auf Platz drei der internen Torschützenliste liegt. Nach einem klassischen Fehlstart in die Saison 2019/20 und 3:5 Punkten sind die Nordhessen inzwischen neben dem THW Kiel so etwas wie die "Mannschaft der Stunde" in der stärksten Liga der Welt: Sechs Spiele in Folge wurden gewonnen und dabei auch die "Schwergewichte" SC Magdeburg, TSV Hannover-Burgdorf und Rhein-Neckar Löwen bezwungen. Ein eindrucksvolles Statement, das von der aktuellen Stärke der MT zeugt. 

Pavlovic ist zurück

Neuzugang: Nationalspieler Kai Häfner

Dabei gingen vor der Spielzeit die Müller-Brüder Philipp und Michael nach sechs Jahren von Bord. Aber das Team hat sich erstaunlich schnell eingespielt. Ein Grund dafür: Der kroatische Nationalspieler Domagoj Pavlovic, der sich im vergangenen Jahr im DHB-Pokal-Viertelfinale in Kiel schwer verletzte, ist stark aus seiner erzwungenen Pause zurückgekehrt. Das 19:31-Debakel der MT aus dem Vorjahr wird am Donnerstag allerdings keine Rolle in den Köpfen der Melsunger Akteure mehr spielen, sagt Reichmann: "Das ist dieses Jahr eine vollkommen andere Situation. Wir haben einen guten Spielfluss und nach den vergangenen Wochen auch genügend Selbstbewusstsein, um in Kiel zu bestehen. Und wer weiß: Vielleicht hilft uns ja auch die Länderspiel-Pause…" Dabei spielt das ehemalige Zebra auf die beinahe schon traditionellen Anlaufschwierigkeiten der Kieler nach Pausen an. 

Jicha: "Müssen an die Leistungsgrenze gehen"

Die THW-FANWELT (Ziegelteich 30) öffnet Donnerstag von 16-19 Uhr und nach dem Spiel

Gleichwohl weiß Reichmann auch um die Stärken der Zebras: "Sie machen wenig Fehler, sind mit der Sparkassen-Arena im Rücken eine sehr schwer zu spielende Mannschaft. Aber wenn der THW Fehler macht, müssen wir da sein und geduldig auf unsere Chancen warten." Denn - und das wird aus diesen Worten klar –-die MT hat sich dieses Jahr einiges vorgenommen. Genauer: nicht weniger als "alles auf Angriff". Das weiß auch THW-Trainer Jicha: "Wir müssen an unsere Leistungsgrenze gehen, wenn wir die zwei Punkte gegen die MT holen wollen. Dieses Spiel ist der Auftakt zu zwei wirklich brutalen Monaten. Deswegen wollen wir unbedingt gewinnen, auch wenn es ein kleiner Nachteil ist, dass wir in der vergangenen Woche mit nur drei verbliebenen Spielern in Kiel nicht trainieren konnten."

Noch Tickets erhältlich

Interview nach dem Spiel in der Arena: Harald Reinkind

Donnerstag treffen beide Teams zum 29. Mal in der stärksten Liga der Welt aufeinander, 24 der bisherigen Partien gewann der THW Kiel (siehe auch MT-Gegnerstatistik im THW-Archiv). Geleitet wird das Spitzenspiel in der Sparkassen-Arena von Lars Geipel und Marcus Helbig. Es gibt noch einige freie Plätze in der Arena, Karten bekommt man im freien Vorverkauf in der THW-FANWELT, bei CITTI, in den famila-Märkten mit Eintrittskartenverkauf, im Ticketcenter der Arena und an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Online-Ticketskop des THW Kiel. Sollte es am Spieltag noch Tickets geben, haben die Abendkassen in der THW-FANWELT und im Ticketcenter bis maximal zum Anpfiff geöffnet. Aufgrund des Feiertages können Fans die THW-FANWELT am Donnerstag ab 16 Uhr besuchen, auch direkt nach dem Abpfiff wird diese noch einige Zeit zum Bummeln einladen. Sky überträgt live aus Kiel. Mit dem "Sky Ticket" kann man auch flexibel ohne lange Vertragsbindung live dabei sein (mehr Infos und Buchung unter skyticket.de). Nach dem Spiel wird Rückraumspieler Harald Reinkind in der Fan-Arena (Arena-Umlauf, Seite Ziegelteich) zum Interview und Autogrammeschreiben erwartet. Es ist wieder Top-Spiel-Zeit, Kiel:  Auf geht's, Zebras!

Service: Parken rund um die Arena

Es empfiehlt sich eine rechtzeitige Anreise. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Exerzierplatz (350 noch freie Plätze) und weitere mehr als 4500 Parkplätze in Arena-Nähe: 470 im Parkhaus der Arena, 571 im neuen ZOB-Parkhaus (ca. 12 Gehminuten), 134 auf dem Parkplatz Hopfenstraße (ca. 12 Gehminuten), 845 im Parkhaus Sophienhof (Hopfenstraße, gegenüber des Parkplatzes), 950 auf dem Wilhelmplatz (ca. 15 Gehminuten von der Arena entfernt), 450 im Förde-Parkhaus (Zufahrt über Kai- und Hafenstraße, ca 15 Minuten), 350 im Parkhaus Holstenstraße I (Wall, ca. 15 Minuten), 332 im Parkhaus Holstenstraße II (ca. 15 Gehminuten) und 557 im Altstadt-Parkhaus (Flämische Straße, ca. 15 Minuten). Wieder eröffnet ist auch das ZOB-Parkhaus mit seinen 541 Stellflächen. Einen aktuelle Anzeige, wo noch freie Plätze für das Auto zu finden sind, bietet die Landeshauptstadt Kiel mit dem Parkleit-System und auf ihrer Homepage. Anwohner-Parkplätze sind unbedingt für die berechtigten Personen freizuhalten, zudem hat die Stadt Kiel intensive Park-Kontrollen angekündigt.