Niclas Ekberg geht mit den Zebras ins zehnte Jahr

Weitere
Samstag, 27.02.2021 // 11:55 Uhr

Rechtsaußen Niclas Ekberg und der THW Kiel gehen gemeinsam ins zehnte Jahr: Der schwedische Nationalspieler verlängerte seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag um ein Jahr bis zum 30. Juni 2022.

Jicha: "Niclas ist ein absoluter Vorzeige-Profi"

In der Liste der besten THW-Torschützen in der Bundesliga ist Ekberg auf Platz fünf vorgerückt

"Niclas gehört einfach zum THW Kiel", freut sich THW-Trainer Filip Jicha auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Schweden. "Er ist ein absoluter Vorzeige-Profi, hat hunderte Spiele hinter sich, ist unglaublich erfahren und stabil. Wenn man ihn bringt, zahlt er dieses Vertrauen immer mit guter Leistung zurück." Für THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi ist Niclas Ekberg "ein Weltklasse-Rechtsaußen; eine absolute Identifikationsfigur, die eine große Qualität mitbringt - auf und neben dem Platz. Deshalb ist er so wichtig für unsere Mannschaft." 

Ekberg: "Große Ehre, in diesem Trikot spielen zu dürfen"

Bisher absolvierte Ekberg 437 Partien in Schwarz-Weiß

"Es ist einfach eine große Ehre, in diesem Trikot zu spielen", sagt Niclas Ekberg, und fügt lächelnd an: "Jetzt habe ich ein paar Jahre hinter mir, und ich freue mich - hoffentlich - auf ein paar weitere. Denn es ist ein Traum, in solch einer Mannschaft, wie wir sie jetzt zusammenhaben, spielen zu dürfen." Kiel sei für ihn und seine Familie längst eine zweite Heimat geworden, bekräftigt der 32-Jährige: "Jetzt bin ich erst einmal stolz, mein zehntes Jahr in Kiel für diesen großartigen Club bestreiten zu dürfen. Und ich freue mich riesig auf den Moment, wenn wir wieder die Unterstützung unserer Fans in der Halle spüren können."

Zur Person: Niclas Ekberg

Im sechsten Anlauf endlich auf Europas Thron: Niclas Ekberg

Niclas Ekberg kam 2012 nach der Insolvenz des dänischen Meisters AG Kopenhagen zum THW Kiel. Seitdem gewann der Linkshänder mit den Zebras viermal die deutsche Meisterschaft, dreimal den DHB-Pokal, 2019 den EHF-Pokal und im Dezember 2020 im sechsten Anlauf auch endlich die EHF Champions League. Der am 23. Dezember 1988 in Ystad geborene 1,91-Meter-Mann erzielte in bisher 437 Partien für den Rekordmeister 1851 Tore. Für die schwedische Nationalmannschaft, die mit Ekberg als Torschützenkönig 2012 bei den Olympischen Spielen die Silbermedaille errang und mit ihm bei der Europameisterschaft in Kroatien 2018 ebenfalls Silber holte, traf der Rechtsaußen in 176 Spielen 718 Mal.