THW-FANWELT: Cyberangriff auf Internet-Anbieter sorgte für Einschränkungen

Weitere
Donnerstag, 15.08.2019 // 12:04 Uhr

Direkt vor dem REWE Cup kam es zu Einschränkungen beim Ticket- und Kartenbezahl-Service in der THW-FANWELT. Grund waren Probleme beim Kieler Internet-Anbieter TNG aufgrund eines externen Cyberangriffs, die sich direkt auf die onlinebasierten Anwendungen in der THW-FANWELT und den Arena-Fanshops auswirkten. "Wir hoffen, dass TNG die Probleme schnell in den Griff bekommt, damit wir unseren Fans wieder dauerhaft den gewohnten Service anbieten können", sagt THW-Sprecher Christian Robohm. "Für die Unannehmlichkeiten rund um das ansonsten großartige Heim-Debüt möchten wir unsere Fans um Entschuldigung bitten."

TNG, das in der THW-FANWELT die Internetverbindungen bereitstellt, berichtete auf seiner facebook-Seite von einem massiven Cyberangriff "krimineller Gruppen auf verschiedene Ziele im Internet" seit Mittwochnachmittag: "Leider sind davon auch die Anbindungen der TNG Stadtnetz GmbH betroffen, so dass es zeitweise zu sehr deutlichen Verbindungsproblemen gekommen ist. Die Angriffe waren so umfangreich, dass Beeinträchtigungen und Instabilitäten nicht zu verhindern waren." Die TNG-Techniker, so das Unternehmen weiter, "haben durch zusätzliche Maßnahmen einen anhaltenden Komplettausfall aller Dienste verhindern können. Doch können diese kriminellen Hackerangriffe mehrere Tage andauern. Somit kann leider nicht ausgeschlossen werden, dass auch in nächster Zeit Netz-Beeinträchtigungen auftreten können."