Christian Sprenger bleibt beim THW Kiel

Weitere
Mittwoch, 03.03.2021 // 14:55 Uhr

Das Erfolgs-Duo an der Seitenlinie bleibt zusammen: Nach Trainer Filip Jicha hat auch Co-Trainer Christian Sprenger seinen Vertrag beim Champions-League-Sieger THW Kiel um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2023 verlängert. 

Szilagyi: "Das Duo Jicha/Sprenger war und ist eine ideale Kombination"

THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi erklärt: "Das Duo Jicha/Sprenger war und ist eine ideale Kombination für unseren Club. Beide haben eine tiefe Vertrauensbasis, genießen den höchsten Respekt der Spieler und sind mit ihrer akribischen, zielführenden Arbeit genau das, was man sich als Verein wünscht: Ein Gespann, das unbedingt den Erfolg möchte. Deshalb freuen wir uns, beide weiter in unserem Team zu wissen."

Jicha: "Sprengi' ist ein Gewinn für die gesamte Organisation THW Kiel"

Erfolgs-Duo an der Seitenlinie: Sprenger und Filip Jicha

Trainer Filip Jicha freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: "'Sprengi' ist ein Gewinn für die gesamte Organisation THW Kiel. Er leistet eine unglaubliche Arbeit im Hintergrund, ist beinahe rund um die Uhr für unseren Club im Einsatz. Mit seiner Bodenständigkeit und seinem gleichzeitigen, unglaublichen Hunger auf Erfolg verkörpert er all die Werte, die den THW Kiel zu einem großen Verein gemacht haben. Ich bin richtig froh, ihn an meiner Seite zu haben."

Sprenger: "Filip und ich ziehen an einem Strang"

Christian Sprenger im Gespräch mit Youngster Sven Ehrig

Das gilt umgekehrt auch für Christian Sprenger: "Ich bin sehr dankbar, für diesen Club, mit dieser Mannschaft und den großartigen Menschen in unserem Umfeld arbeiten zu dürfen. Filip und ich ziehen an einem Strang, ergänzen uns großartig. Uns eint mehr als das Ziel, mit dem THW Kiel Erfolg zu haben, auch wenn das für uns beide an oberster Stelle steht."

Zur Person: Christian Sprenger

Im Dezember gewann Christian Sprenger auch als Trainer die EHF Champions League

2009 kam Sprenger vom SC Magdeburg, mit dem er den EHF-Pokal holte, zum THW Kiel. Mit den "Zebras", für die der Linkshänder insgesamt 393 Spiele absolvierte, feierte er unter anderem zweimal den Gewinn der Champions League, fünf Deutsche Meisterschaften und vier Mal den Sieg im DHB-Pokal. Nach dem Ende seiner aktiven Karriere im Jahr 2017 wurde der 37-Jährige Jugendkoordinator. Noch heute fungiert Sprenger als Bindeglied zwischen dem von Klaus-Dieter Petersen geführten Nachwuchs-Leistungshandball und der Profi-Mannschaft des THW Kiel, auch wenn er längst als Co-Trainer von Alfred Gislason und jetzt Filip Jicha dauerhaft an die Seitenlinie des Rekordmeisters wechselte. In neuer Funktion feierte er mit den Zebras jüngst die deutsche Meisterschaft, den Gewinn des Supercups und der EHF Champions League.