Viertelfinale gegen Melsungen am 27. November: Vorverkauf ab Freitag

DHB-Pokal
Mittwoch, 24.10.2018 // 10:18 Uhr

Nur noch ein Schritt bis Hamburg - aber ein großer: Im DHB-Pokal-Viertelfinale trifft der THW Kiel auf den starken Liga-Konkurrenten MT Melsungen (siehe Auslosungs-Bericht). Das alles-oder-nichts-Heimspiel in der Sparkassen-Arena wird am Dienstag, 27. November, um 19 Uhr angepfiffen. Tickets für den Pokal-Kracher gibt es ab Freitag, 26. Oktober (9 Uhr) an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im THW-Ticketshop. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre können genau wie Studierende rabattierte Karten erwerben. "Im Achtelfinale gegen Leipzig war die Atmosphäre fantastisch, im Viertelfinale können unsere Fans aber bestimmt noch eine Schippe drauflegen. Denn es ist der letzte Schritt vor unserem großen, gemeinsamen Ziel, dem 'REWE Final Four' in Hamburg", freut sich THW-Kapitän Domagoj Duvnjak auf einen weiteren großen Pokal-Abend in Kiel.

Zebras freuen sich auf Unterstützung

Gemeinsam ins Halbfinale: Die Zebras freuen sich auf ihren Hexenkessel

"Es ist klasse, dass wir wieder die 'weiße Wand' im Rücken haben. Sie kann uns auf dem Weg nach Hamburg unglaublich helfen", fügt Duvnjak an. Denn die MT Melsungen wird alles dafür tun, den 37:20-Sieg der Kieler im Bundesliga-Heimspiel vergessen zu machen. "Da haben wir richtig gut gespielt", erinnert sich Alfred Gislason. "Aber im Pokal müssen wir mindestens genauso gut sein, um eine Runde weiter zu kommen. Die MT hat eine starke Mannschaft, die wie wir alles dafür geben wird, um in Hamburg dabei zu sein. Gefreut habe ich mich, dass wir ein Heimspiel haben. Das war mein größter Wunsch, vor allem, nachdem unsere Zuschauer uns im Achtelfinale gegen Leipzig so grandios unterstützt haben." Kapitän Patrick Wiencek weiß ebenfalls um die Stärken der Hessen: "Es wird mit Sicherheit ein spannendes, hitziges Spiel, denn auch Melsungen weiß, was das 'REWE Final Four' für ein großartiges Event ist."  In der Tat: 2013 trafen die Hessen und die Zebras im Halbfinale in Hamburg aufeinander. Die bisher einzige DHB-Pokal-Begegnung beider Mannschaften endete mit einem 35:23-Erfolg für denTHW Kiel, der sich tags darauf gegen Flensburg den neunten Pokalsieg holte. Insgesamt spielten beide Mannschaften 28 Mal gegeneinander, 24 Mal gingen die Zebras als Sieger vom Feld (siehe Gegnerstatistik im THW-Archiv).

Viertelfinal-Spiel auf 27. November terminiert

Die Termin-Findung für das K.o.-Spiel gestaltete sich allerdings schwierig. Am vorgesehenen Termin Mitte Dezember steht die Sparkassen-Arena aufgrund einer Eis-Revue nicht zur Verfügung, an den Ausweich-Daten steht entweder ebenfalls keine Halle zur Verfügung oder die MT Melsungen hat Partien in der DKB Handball-Bundesliga zu bestreiten. Letztlich einigten sich beide Clubs mit der DKB HBL auf Dienstag, 27. November, als Termin für das Spiel in Kiel. Anwurf in der Sparkassen-Arena ist um 19 Uhr. Damit eröffnet Top-Begegnung die Runde der besten acht Teams im DHB-Pokal.

Vorverkauf ab Freitag mit Rabattaktion für Studierende

Der Vorverkauf läuft ab Freitag, 26. Oktober (9 Uhr). Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren sowie erstmals auch Studierende (gültiger Studierenden-Ausweis ist am Einlass vorzuzeigen) erhalten beim Kauf eines Tickets fünf Euro Rabatt - ganz gleich, für welche Kategorie sie sich entscheiden. Ermäßigte Karten gibt es zum Preis von 7,50 bis 34 Euro. Kinder unter sechs Jahren zahlen gar keinen Eintritt: Für sie gibt es die kostenlosen Kinderkarten (ohne Sitzplatzanspruch, nur solange der Vorrat reicht) im Onlineshop unter www.thw-handball.de/tickets und an der telefonischen Hotline 01806 / 300 234 (gebührenpflichtig). Eintrittskarten ohne Ermäßigung kosten zwischen 12,50 Euro und 39 Euro. Diese gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, zum Beispiel bei CITTI, in den famila-Märkten, bei den Kieler Nachrichten und im Ticketcenter der Sparkassen-Arena, im THW-Onlineshop sowie unter der Hotline 01806 / 300 234 (gebührenpflichtig: 0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz). Auf geht's, weiße Wand, es ist K.o.-Spiel-Zeit!

Foto: Sascha Klahn

 

Mehr zum Thema

Dortmund/Köln/Kiel. Gerade erst hat der THW Kiel den DHB-Pokal zum elften Mal gewonnen, da sorgt der Wettbewerb wieder für Schlagzeilen. Der Deutsche Handballbund (DHB) und die Handball-Bundesliga (HBL) planen eine erneute Reform des Pokalwettbewerbs. Ab der Saison 2020/2021 sollen die 2015 eingeführten "First 4-Turniere" in der ersten Runde entfallen.

18.04.2019

Hamburg. Erst nicht, dann doch, aber wann überhaupt? Beim Final Four um den DHB-Pokal sorgte der Videobeweis in Hamburg für Ärger. Im ersten Halbfinale am Sonnabend kam er nicht zum Einsatz, im zweiten führte er zur Roten Karte gegen Hendrik Pekeler vom THW Kiel. Der sagte anschließend: "Ich finde den Videobeweis grundsätzlich gut, aber wenn, dann muss er konsequent sein."

10.04.2019

Kiel/Berlin. Der Tag danach: moderate Katerstimmung beim THW Kiel. Die Feier nach dem Pokalsieg beim Final Four war intensiv, schwappte aus der Hamburger Barclaycard Arena in den Mannschaftsbus und aus dem Bus ins Kieler Restaurant "Toni’s". Doch gegen Mitternacht lag der Großteil der Zebraherde bereits in den Federn. Die einen rief die Pflicht in ihren Nationalmannschaften, für die in dieser...

09.04.2019

Hamburg. Domagoj Duvnjak hat ein Gespür für große Momente. Als der THW Kiel am Sonntag durch ein 28:24 (14:13, siehe THW-Spielbericht) über den SC Magdeburg den DHB-Pokal gewinnt, überlässt es der Kapitän Trainer Alfred Gislason, die Trophäe als erster in die Luft zu recken. Gislason, der den THW Kiel nach elf Jahren als Trainer im Sommer verlassen wird, holt bei seiner sechsten...

08.04.2019

Manchmal dauert es ein wenig länger, bis ein Plan aufgeht. Die Geduld der Fans des THW Kiel wurde in den vergangenen vier Jahren auf eine harte Probe gestellt. Doch auch in der tiefsten Krise hat THW-Trainer Alfred Gislason nicht aufgehört, an der Förde an seine Pläne zu glauben. Und auch in der tiefsten Krise hat der Verein nicht aufgehört, an Alfred Gislason zu glauben. Ein Kommentar von Tamo...

08.04.2019

Der THW Kiel ist deutscher Pokalsieger 2019! In einem spannenden Finale besiegten die Kieler am Sonntagnachmittag den SC Magdeburg mit 28:24 (14:13). Dabei drehten die Kieler nach dem Wechsel richtig auf und konnten sich zu jeder Zeit auf Niklas Landin verlassen: Der zum besten Torwart des REWE Final Four gewählte dänische THW-Torhüter hielt im Endspiel drei Siebenmeter und parierte insgesamt 20...

07.04.2019

Hamburg. Handball wie aus einem Guss spielten die Zebras in ihrem Halbfinale gegen die Füchse Berlin - zumindest eine Halbzeit lang. Am Ende musste der THW doch noch zittern, bevor er den 24:22 (13:7, siehe THW-Spielbericht)-Sieg ins Ziel rettete und zum 14. Mal ins Finale des DHB-Pokals einzog.

07.04.2019

Der THW Kiel steht im Finale um den DHB-Pokal! Am Samstagabend besiegten die Zebras die Füchse Berlin mit 24:22 (13:7) und buchten damit das Endspiel-Ticket. Nach einer brillanten ersten Hälfte wurde das Semifinale gegen die Hauptstädter doch noch zu einem echten Krimi: In der Schlussphase verkürzten die Berliner auf 20:21, mussten dann aber den leidenschaftlich kämpfenden Zebras um ihre...

06.04.2019