Pavel Horak wird ein Zebra

Weitere
Dienstag, 09.04.2019 // 10:55 Uhr

Der THW Kiel hat sich die Dienste des tschechischen Nationalspielers Pavel Horak für die kommende Spielzeit gesichert. Der Rückraumspieler und der deutsche Handball-Rekordmeister vereinbarten eine einjährige Zusammenarbeit ab dem 1. Juli 2019.

Viktor Szilagyi und Pavel Horak bei der Vertragsunterschrift

"Pavel ist die Verstärkung, die wir gesucht haben", erklärt Viktor Szilagyi, Sportlicher Leiter des THW Kiel, und erläutert: "Unsere Mannschaft kann von seiner Erfahrung profitieren. Er wird uns in der Defensive helfen und kann auch im Angriff für Entlastung sorgen. Ein weiteres Plus: Pavel kennt die Liga, spricht die Sprache und wird daher keine lange Eingewöhnungszeit benötigen." Für den 36-jährigen Horak erfüllt sich im Sommer "ein Traum. Ich habe nicht mehr damit gerechnet, irgendwann einmal das THW-Trikot zu tragen und als Kieler in die Sparkassen-Arena einlaufen zu dürfen. Dass es jetzt so kommen wird, macht mich unglaublich stolz. Ich werde hart arbeiten, um die in mich gesetzten Erwartungen zu erfüllen. Ich freue mich, in die stärkste Liga der Welt zurückzukehren."

Zur Person: Pavel Horak

Dr. Frank Pries beim Medizincheck mit Pavel Horak

Pavel Horak, am 28. November 1982 im tschechischen Prerov geboren, wechselte nach seinem Handball-Start in der Heimat zu Banik Karvina, wo er im Herrenbereich debütierte und fünf Mal die tschechische Meisterschaft sowie zwei Mal den Pokal gewann. Über die Ahlener SG kam der 1,98 Meter große Rückraumspieler 2007 zu Frisch Auf Göppingen. Mit den Süddeutschen triumphierte Horak 2011 und 2012 im EHF-Pokal. Nach sechs Jahren bei Frisch Auf ging es 2013 für den Rückraumspieler zu den Füchsen Berlin, mit denen 2014 den DHB- und 2015 den EHF-Pokal gewann. Nach zwei Jahren in der Hauptstadt und zwei weiteren beim HC Erlangen verließ der Rechtshänder 2017 die DKB Handball-Bundesliga, in der in 225 Partien insgesamt 828 Tore erzielte, und schloss sich dem weißrussischen Champions-League-Teilnehmer HC Meshkov Brest an. Für die tschechische Nationalmannschaft traf Pavel Horak in 118 Spielen 336 Mal.