Ole Rahmel bleibt ein "Zebra"

Weitere
Mittwoch, 19.12.2018 // 10:39 Uhr

Ole Rahmel und der THW Kiel haben den zum Saisonende auslaufenden Vertrag des Rechtsaußen um ein Jahr bis zum 30. Juni 2020 verlängert. 

"Ole ist ein besonderer Spieler"

"Ich freue mich, weiter Teil dieser tollen Mannschaft sein zu können", erklärte der Linkshänder und fügte an: "Kiel hat mich unglaublich gut aufgenommen, ich fühle mich wohl an der Förde. Sportlich möchte ich meinen Teil zu einer erfolgreichen Zukunft des THW Kiel beitragen. Wir haben als Mannschaft große Ziele, und ich werde weiterhin alles dafür geben, dass wir diese erreichen."

Viktor Szilagyi, Sportlicher Leiter des Handball-Rekordmeisters, sagte: "Ole ist ein besonderer Spieler, der immer bereit steht, wenn er gebraucht wird. Auf ihn können wir uns zu einhundert Prozent verlassen, und deshalb freue ich mich, dass Ole weiterhin das schwarz-weiße Trikot tragen wird."

Zur Person: Ole Rahmel

Ole Rahmel spielt seit Sommer 2017 bei den "Zebras". Der am 19. November 1989 in Achim geborene Rechtsaußen erzielte in bisher 76 Einsätzen für den THW Kiel 95 Tore. Der abwehrstarke Linkshänder, der über den TuS Norderney und den OHV Aurich 2005 zum VfL Gummersbach wechselte und bei den Oberbergischen sein Bundesliga-Debüt feierte, gewann mit dem VfL 2009 den EHF-Pokal sowie 2010 und 2011 den Europapokal der Pokalsieger. Von 2011 bis 2013 spielte Ole Rahmel bei TuSEM Essen, 2013 folgte dann der Wechsel zum HC Erlangen, wo er sich zum Nationalspieler entwickelte.